Challenge Europe

Wir haben mit Bedauern beschlossen, unsere Studienreise „Challenge Europe 2020“ in ihrer jetzigen Form (einwöchige Reise nach Frankreich, Luxemburg und Belgien) nicht durchzuführen, da die Unsicherheit durch Covid-19 in den verschiedenen Ländern noch zu gross ist.

Wir haben für euch stattdessen ein super Programm in der Schweiz zusammengestellt: Vom 3. bis 6. September 2020 findet unser grosses Schweiz-Europa Seminar „Mittendrin und doch nicht ganz dabei“ mit hochkarätigen Gästen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft statt. Von Donnerstagnachmittag bis Sonntagnachmittag könnt ihr euch zusammen mit jungen Leuten zwischen 16 und 35 Jahren intensiv mit den Beziehungen zwischen der Schweiz und der Europäischen Union auseinandersetzen. Es erwarten euch spannende und interaktive Präsentationen, Workshops, Diskussionsrunden und natürlich ganz viel Spass und interessante Begegnungen!

Reserviert euch jetzt das Datum – weitere Infos und die Anmeldung findet ihr hier.
 

 

PS: Wir hoffen, dass wir unser langjähriges Projekt, die „Challenge Europe“ Reise nach Brüssel, im Herbst 2021 wieder in seiner bisherigen Form durchführen können. In Zwischenzeit planen wir zudem im Frühjahr 2021 noch eine etwas kürzere Reise in die zweite Europäische „Hauptstadt“ nach Strassburg – inkl. Besuch beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte, dem Europarat und dem Europäischen Parlament. Abonniere unseren Newsletter um über dieses und weitere Projekte der YES auf dem Laufenden zu bleiben!

 
 

1 Woche Studienreise + 2 europäische Hauptstädte = 1 unvergessliches „Challenge Europe“!

 
Beim Projekt „Challenge Europe“ – die Herausforderung Europa – ist der Name Programm.

Die Schweiz liegt im Herzen von Europa, die Europäische Union ist mit Abstand unser wichtigster Handelspartner und beinahe jeder Entscheid, der in Brüssel getroffen wird, betrifft auch uns in der Schweiz – ob wir es wollen oder nicht. Doch wie funktioniert die EU wirklich? Wer trifft die Entscheide? Wie kann die Schweiz ihre Positionen einbringen? Und was ist eigentlich der Unterschied zwischen dem „Europarat“, dem „Rat der EU“ und dem „Europäischen Rat“? Diese und noch viele weitere Fragen wollen wir bei unserer Studienreise, dem „Challenge Europe“, beantworten.

Das Challenge Europe führt Jugendliche und junge Erwachsene nach Strassburg und Brüssel zu den Institutionen der EU. Nebst spannenden Bekanntschaften und Workshops zu europapolitischen Themen kommen auch die kulturellen und historischen Ausflüge nicht zu kurz. Die perfekte Kombination aus unvergesslichen Erlebnissen und fundierter Weiterbildung über die Europäische Union!

Die Teilnahme am Challenge Europe richtet sich an Personen zwischen 16 und 35 Jahren. Im Preis von CHF 440.- sind die Reise, Übernachtungen und die Mehrheit der Mahlzeiten gedeckt.
 

Das Projekt

Die YES führt das „Challenge Europe“ bereits seit 19 Jahren jeweils im September durch. Das Projekt umfasst ein nationales Vorbereitungsseminar, die Reise nach Strassburg/Brüssel und eine Abschlusskonferenz in Bern.

  1. Am nationalen, eintägigen Vorbereitungsseminar haben die Teilnehmenden die Gelegenheit, ein erstes Mal in die vielfältigen Beziehungen zwischen der Schweiz und der EU sowie in die Funktionsweise der Europäischen Union einzutauchen. Gleichzeitig erhalten sie die Möglichkeit, Politiker und Experten der Schweizer Europapolitik persönlich kennenzulernen.
     
  2. Den Höhepunkt des Challenge Europe bildet die einwöchige Reise in die europäischen Metropolen Strassburg und Brüssel. Die Reise bietet die Möglichkeit gemeinsam mit ca. 40 weiteren interessierten Schweizer Jugendlichen, die Europäische Union, ihre Institutionen und Akteure aus nächster Nähe kennenzulernen. Während der Woche treffen wir uns zudem mit Abgeordneten des Europäischen Parlaments, Vertretern der EU Kommission und der EFTA, Juristen beim EGMR, Schweizer Diplomaten, Journalisten, Vertretern von NGOs und der Wirtschaft. Neben den Besuchen und Treffen, befassen sich die Teilnehmenden während der Woche vertieft mit einem von ihnen gewählten Workshopthema (z.B.: Umweltpolitik, Migrationspolitik, Aussen- und Sicherheitspolitik, Datenschutz etc.). In den Workshops, die von YES Mitgliedern geleitet werden, lernen die Jugendlichen die europapolitischen Herausforderungen ihres Themas sowie deren Bezug zur Schweiz näher kennen und erhalten die Möglichkeit sich mit Experten darüber auszutauschen. Schliesslich bleibt auch Zeit, unsere Reiseziele von ihren kulturellen Seiten kennenzulernen. Neben einem Ausflug nach Ypern, den Schauplätzen des Ersten Weltkrieges, einem Abstecher ins berühmte Grenzdorf Schengen und einer Stadttour in Strassburg, darf auch die Möglichkeit, die berühmten belgischen Biere zu entdecken, nicht fehlen.
     
  3. Die Abschlusskonferenz in Bern bietet schliesslich die Gelegenheit, um den anderen Teilnehmenden die Resultate aus den Workshops zu präsentieren, auf die Woche in Strassburg und Brüssel zurückzublicken und und die eigenen Erkenntnisse und Erfahrungen der Reise einzubringen.

 
Bei allen Events sowie bei der Reise selbst wird grossen Wert auf die Sprachenvielfalt gelegt: diese ist charakteristisch sowohl für die Schweiz als auch für die EU. Unsere Dokumentation und Kommunikation werden immer sowohl auf Deutsch als auch auf Französisch erhältlich sein. Bei den Besuchen sowie bei den externen Referenten, die wir treffen werden, kann es sein, dass nur einsprachig präsentiert wird (Deutsch, Französisch, gegebenenfalls Englisch). Bei Problemen helfen wir in diesen Fällen punktuell sehr gerne, wir können jedoch leider keine Simultanübersetzung anbieten. Passive Sprachkenntnisse reichen jedoch völlig aus.
 
Mit der Studienreise „Challenge Europe“, möchte die YES interessierten Jugendlichen die Möglichkeit bieten:

  • ihr Wissen über die Europäische Union zu vertiefen und deren Akteure Institutionen aus nächster Nähe kennenzulernen;
  • in das vielseitige Verhältnis zwischen der Schweiz und der EU einzutauchen und sich damit vertraut zu machen;
  • sich mit anderen interessierten jungen Leuten in Workshops über die Zukunft Europas auszutauschen, ihre eigene Meinung einzubringen und in verschiedenen Diskussionsrunden über die Rolle der Schweiz zu debattieren;
  • eine unvergessliche Woche in Strassburg und Brüssel zu verbringen, die viele neue Erkenntnisse, Erfahrungen und auch Freundschaften verspricht.

 
Im Preis von CHF 440.- sind Reise, Übernachtungen und die Merheit der Mahlzeiten inbegriffen. Bei Fragen stehen wir unter info@y-e-s.ch jederzeit gerne zur Verfügung.